Main

Main

Hanföl ist nicht nur reich an lebenswichtigen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren, sondern enthält zudem wertvolle Vitamine und Mineralien. Hanf ist eine robuste und schnellwachsende Pflanze und somit nicht nur ein optimaler Nährstofflieferant, sondern auch besonders nachhaltig in der Landwirtschaft.

Hanfsamenöl ist daher das Öl unserer Wahl, wenn es um die Trägersubstanz unserer Öle geht. Die Wirkstoffe aus dem Konzentrat, welches aus den Hanfblüten gewonnen wird, ist fettlöslich und muss dehalb in einem Trägeröl gelöst werden.

Hersteller von Hafölen setzten auf unterschiedliche fetthaltige Trägeröle wie Hanfsamenöl, MCT bzw. Kokosöl oder preisgünstigeres Ölivenöl. Dabei bietet jedes Öl unterschiedliche Vor- und Nachteile hinsichtlich Qualität, Geschmack, Bioverfügbarkeit und weiteren Inhaltsstoffen.

Hanfsamenöl bietet das perfekte Verhältnis zwischen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren. Besonders Omega 3 wirkt sehr gut mit den Wirkstoffen aus der Hanfpflanze, da Omega 3 ebenfalls entzündungshemmende und regenerative Eigenschaften besitzt. Es fördert einen gesunden Biorythmus und ist essentiell für eine gesunde Ernährung.

MCT Öl bietet besonders nach dem Sport eine etwas bessere Bioverfügbarkeit als Hanfsamenöl, da die Hanfwirkstoffe besser durch den Körper aufgenommen werden können.

Es bleibt jedoch festzuhalten, das jeder Körper unterschiedlich auf die diversen Hanföle reagiert und der Konsument sein Öl für sich entdecken muss. Wir empfehlen, mehrere Öle bei ähnlicher Ernährung über mehrere Wochen auszuprobieren und die Wirkung sehr genau zu beobachten.